Einblick

Das kleine Label Schmuck von Fräulein Poller wurde 2013 gegründet und steht seitdem für Bodenständigkeit, feines Design und die Liebe zum Detail.

 

Aus Bulnesia-, Pflaumen-, Amaranthholz und anderen edlen Hölzern wird außergewöhnlicher Schmuck gefertigt. Durch die Beschaffenheit des natürlichen Materials Holz ist jedes Schmuckstück einzigartig. Kombiniert mit 925 Silber entsteht feiner Schmuck ohne Schnörkel oder anderen Schnickschnack. Typisch Hamburgisch eben!

 

In aufwendiger Handarbeit werden die hölzernen Fische geschliffen und veredelt. Danach die Ketten oder Stabbroschetten angebracht und nach einem ernsten, prüfenden Blick werden die Schmuckstücke hochwertig verpackt.

 

Du hast die Möglichkeit schlichte Ohrstecker zum Hering zu kombinieren.


Wer ist Fräulein Poller?

Geboren und aufgewachsen bin ich in Hamburg. Ich bin verliebt in diese Stadt! Hier bin ich fest verankert und wohne in Mitten meiner Heimat.

 

Hinter dem Label Schmuck von Fräulein Poller steht eine starke Frau: Mirjam Poller. Das bin ich!

Von klein auf immer etwas alternativ, nie angepasst, dafür unkonventionell und aufgeweckt. Meine kreative Energie fließt in unternehmerisches Schaffen und bringt ungewöhnlichen Schmuck hervor. Die starke Verbindung zu meiner Heimatstadt Hamburg ist im Hering Motiv wiederzufinden, der in Anlehnung an Hamburgs Fischbrötchen-Klassiker - das Bismarckbrötchen - als Symbol für die Hafenstadt steht.

 

Als Hafenstadt ist Hamburg schon immer bunt und belebt gewesen. Im Grunde wie ein Heringsschwarm, in dem jeder einzigartig ist und doch erst in gemeinsamer Bewegung wie Silber schimmert.